Verein zur Förderung von Waisenkindern in Yutupis, Peru

Was haben wir bisher erreicht?

Seit der Eröffnung im Jahr 2006 konnte das Waisenhaus in Yutupis mehr als 50 Kindern ein festes Zuhause geben. Sie wurden mit Bekleidung, Verpflegung, Schulmaterialien und medizinischer Versorgung unterstützt und haben die örliche Schule besucht. Viele haben die Schule abgeschlossen, einige studieren sogar, andere leben mit einer eigenen Familie in Yutupis und betreiben Gemüseanbau.

Nach fünfjähriger Bauzeit konnte das neue Waisenhaus bezogen werden!

Hier finden Sie eine Übersicht über die Entwicklung in Yutupis und die Arbeit von NAMAK.

2016


Umzug ins moderne, neue Waisenhaus! Es soll perspektivisch 80 Kinder beherbergen, damit sie eines Tages als Fachleute in ihren Dörfern nützlich sind.


Übergabe von Schulmaterialien an die Jungen des Waisenhauses und andere bedürftige Kinder des Dorfes.

2015


Das neue Waisenhaus wird Schlafräume, einen Aufenthaltsraum, ein Lernzimmer, Küche, Bad und ein kleines Büro besitzen.

2014


50 Kinder haben seit der Eröffnung im Jahr 2006 im Waisenhaus Yutupis ein festes Zuhause gefunden.

Derzeit leben 10 Jungen im Waisenhaus.




2013


Eine neue Jungen-Generation lebt nun im Waisenhaus. Sie gehen zur Schule, lernen fleißig, spielen gern Fußball und helfen bei den täglich anfallenden Aufgaben.

Hier einige fotografische Eindrücke ...


Das Dach des neuen Waisenhauses ist fertiggestellt.

2012


Im Friedrichshainer Club "Supamolly" haben wir das dritte Benefizkonzert organisiert.


Die erste Etage des neuen Waisenhauses ist fertiggestellt.


Die Jungen haben ein Kanu geschenkt bekommen - in Yutupis ein wichtiges Transportmittel.

2011


Der Grundstein des neuen Waisenhauses ist gelegt. Geplant ist ein festes Haus mit zwei Etagen, das Platz für mehr Kinder bietet.

2010


Im Friedrichshainer Club "Supamolly" haben wir das zweite Benefizkonzert organisiert.


Hier einige fotografische Eindrücke ...

Ein Orkan – der erste, der jemals in Yutupis auftrat – hat zwei der Palmhäuser des Waisenhauses zum Einsturz gebracht. Da auch die verbliebenen Palmhäuser mittlerweile vom Verfall bedroht sind, entsteht der Plan ein neues festes Haus zu bauen.

2009


Die Jungen Timoteo und Isaias wurden als jeweils Beste ihrer Klasse ausgezeichnet.

2008


Im Friedrichshainer Club "Supamolly" haben wir das erste Benefizkonzert organisiert. Mit über 300 Gästen war es ausverkauft und ein voller Erfolg.
 

I
n Yutupis wurde ein Zentrum zur Bewahrung und Vermittlung der Handwerkskunst der Awajún-Indianer gegründet.
 

2007


A
ufgrund der hohen Preise vor Ort wird der Großteil des Spendengeldes für Lebensmittel ausgegeben. Um dem zu begegnen, haben die Mitarbeiter von CIANAH gemeinsam mit den Kindern Yucca-, Bananen- und Erdnussfelder angelegt. Außerdem wurde ein Fischteich angelegt. Dies ist eine in Yutupis traditionelle Methode der Fischzucht.
Auch die Dorfbewohner unterstützen das Waisenhaus mit Nahrungsmitteln.

 

Zehn Jungen haben im Waisenhaus ein neues Zuhause gefunden.

Zur Bilddokumentation

 

Einrichtungsgegenstände für Küche und Schlafräume sowie Hygieneartikel konnten finanziert werden.

Zur Bilddokumentation

2006


Es wurden sieben traditionelle Palmhäuser zur Beherbergung der Waisenkinder fertig gestellt. Planung und Bau erfolgten durch Einheimische.

Zur Bilddokumentation


Vielen bedürftigen Kindern konnten Schulmaterialien finanziert werden.

Zur Bilddokumentation

NAMAK e.V. Tel.030/50174620 Mail:info@namak.de